Zum Inhalt
Zeitlich unabhängig

Lehr­ver­an­stal­tun­gen im Vorfeld aufzeichnen

Digitale Vorlesungen müssen nicht unbedingt live gesendet werden. Sie können Ihre Vorlesung im Vorfeld aufzeichnen und Inhalte zeitlich und örtlich unabhängig zur Verfügung stellen. Sie können verschiedene Mög­lich­keiten nutzen, um Lehr­ver­an­stal­tun­gen aufzuzeichnen.

  • Sie können eine PowerPoint-Präsentation folienweise mit Audio unterlegen (direkt aufnehmen oder Audiodateien hinzufügen).
  • Sie können Audio und Video-Aufnahmen mit Ihrem Smartphone erstellen.
  • Mit Camtasia können Sie darüber Videos aufnehmen und mit Untertiteln versehen. Be­schäf­tigte können Camtasia im Service­Portal bestellen.
  • Mit der kostenfreien Software Open Broadcast Studio (OBS) können Sie Screenrecording aufnehmen oder mit Ihrer WebCam arbeiten.
Eine Frau sitzt mit ihrem Laptop vor einer Kamera und nimmt ein Video auf © fizkes​/​Shotshop.com
  • Mit Autorentools wie Articulete Storyline oder Captivate (kostenpflichtig, Lizenzen müssen die Lehrstühle beschaffen) können Sie Lern-Videos  erstellen.
  • Beim Aufzeichnen von Live-Vorlesungen im Webinar (Videokonferenz) müssen Sie sich um wei­tere Fragen zu Daten­schutz und Ur­he­ber­recht kümmern.

Geräte für die Audio- und Videoaufnahme können im begrenzten Rahmen in der Geräteausleihe des ITMC ausgeliehen werden. Bitte beachten Sie die Ein­schrän­kungen bei den Öffnungszeiten der Geräteausleihe.

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.